Nikolausstammtisch Köln-Süd


Am 06. Dezember saßen wir beim Stammtisch ganz gemütlich zusammen, als es plötzlich klopfte. Der Nikolaus stand vor der Tür.

Der arme Kerl sah ziemlich ramponiert aus. Er hatte auf der Anreise einen Unfall. Die Straße zur Erde, so klagte er, sei in einem fürchterlichen Zustand. Überall Löcher, Schutt und Satellitentrümmer. Und so sei es dann passiert: Zwischen Venus und Merkur kam er aus der Spur und stürzte ganz furchtbar ab. Alles kaputt!

Und nicht nur die Pakete mit den Gaben für die Mitglieder des Stammtisches gingen zu Bruch. Nein – auch die Verse, die der heilige Mann für jeden einzelnen Teilnehmer vorbereitet hatte, landeten im Sternenstaub.

Die Versfragmente, die er gerade hatte noch retten können, waren nun nicht mehr zuzuordnen. Welcher Vers war an wen gerichtet? Der arme Geselle war völlig  verzweifelt.

Doch da zeigte sich, wie flexibel die Stammtischmitglieder im Kölner Süden sind. Sie ließen sich die Bruchstücke der Verse vorlesen, und ordneten sie den Anwesenden einfach zu. So wurde der Besuch vom Nikolaus doch noch ein voller Erfolg.

Es wurde viel gelacht, gegessen und getrunken. Am Ende ging jeder mit einem kleinen Marzipanbrot, das der Nikolaus nach seinem Unfall noch schnell bei Aldi gekauft hatte, nach Hause.

Und als gegen 21.30 Uhr die letzten mit einem Weihnachtsliedchen auf den Lippen heimwärts strebten, war man sich einig: Nik’laus ist ein feiner Mann!

 

Zum vergrößern Fotos anklicken!

   

| zur Startseite Stammtisch K-Süd |