Stammtisch Köln Ehrenfeld - Stammtisch Nr. 405 und Weihnachtsfeier 2018


 

 

Zum 405 ten Stammtisch am 5.12.2018 hat der Stammtischvater Wolfgang Everschor auch die Damen eingeladen und nennt das nun Weihnachtsfeier.

Und so kamen doch 36 Personen in das Brauhaus "Em Golde Kappes". Leider waren 3 Kameraden durch Krankheit verhindert; ansonsten wären wir vollzählig gewesen. An dieser Stelle wünschen wir den Kranken "Gute Besserung".

Wolfgang begrüßte die Anwesenden. Bei seinem Rückblick auf das Jahr 2018 bedankt er sich bei insgesamt 184 Teilnehmer an den 12 Stammtischen; das waren 15,5 Personen pro Stammtisch. Wer die halbe Person war, hat Wolfgang nicht verraten; streichelte er grinsend seinen Bauch!

Außerhalb des Stammtisches war 2018 ein ereignisreiches Jahr, in Deutschland aber auch in der Welt. Ein wenig besorgt ist Wolfgang über die Art und Weise, wie Politiker mit der Wahrheit umgehen. Ob das die Herren Trump oder Erdogan oder der Brexit ist, oder sonstige Machthaber, geht diese Politik in eine gefährliche Richtung.

Unsere Regierung hat auch mit sich selbst das größte Problem, die Probleme der Bevölkerung sind da nicht so wichtig. Bei der jetzigen Regierung komm es ihm vor wie in dem Dialog, als Albert Einstein und sein Fahrer die Rollen tauschten.

Albert Einstein musste an vielen Universitäten Vorträge über seine Relativitätstheorie halten. 
Einmal meinte sein Fahrer zu ihm: "Herr Professor, ich habe diesen Vortrag jetzt schon so oft gehört, dass ich ihn Wort für Wort auswendig kann. „Ich könnte ihn bestimmt ebenso gut halten wie Sie." 
"Gut," sagte der Gelehrte, "da, wo wir jetzt hinfahren, kennt man mich nicht persönlich. Ich setze Ihre Chauffeursmütze auf und Sie halten meinen Vortrag als Professor Einstein." Gesagt, getan. 
Es klappte auch alles vorzüglich. Nur nach Ende des Vortrages stellte ihm einer der Professoren eine überaus komplizierte Frage, die mit Gleichungen und Formeln gespickt war. Der Chauffeur reagierte schnell und sagte: "Ich bin überrascht, dass Sie mich so etwas Einfaches fragen. Solche simplen Dinge weiß sogar mein Chauffeur. Ich lasse ihn rufen, damit Sie sich selbst davon überzeugen können"

So ist Politik! Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir unseren Stammtisch und die Kameradschaft weiter pflegen.

Für die jetzt kommende Weihnachtszeit wünscht er uns die Zeit zu haben besinnlich zu schweigen, zu lauschen, in sich zu gehen.

Nur wer die Ruhe beherrscht
kann die Wunder noch sehen,
die der Geist der Weihnacht
den Menschen schenkt.
Auch wenn so mancher anders denkt.

Hier noch ein Spruch, der uns in dieser Zeit ein wenig über unsere eigene Situation nachdenklich machen sollte:

Glück

Glück ist gar nicht mal so selten,
Glück wird überall beschert,
Vieles kann als Glück uns gelten,
was das Leben uns so lehrt.

Glück ist jeder neue Morgen,
Glück ist bunte Blumenpracht,
Glück sind Tage ohne Sorgen,
Glück ist, wenn man fröhlich lacht.

Glück ist Regen, wenn es heiß ist, Glück ist Sonne nach dem Guss,
Glück ist, wenn ein Kind ein Eis isst, Glück ist auch ein lieber Gruß.

Glück ist Wärme, wenn es kalt ist, Glück ist weißer Meeresstrand,
Glück ist Ruhe, die im Wald ist,
Glück ist eines Freundes Hand.

Glück ist eine stille Stunde,
Glück ist auch ein gutes Buch,
Glück ist Spaß in froher Runde,
Glück ist freundlicher Besuch.

Glück ist niemals ortsgebunden,
Glück kennt keine Jahreszeit,
Glück hat immer den gefunden, der sich seines Lebens freut.

Er wünscht den Kameraden und Angehörigen Glück und Gesundheit für 2019.

Hinweis: Erster Stammtisch 2019 ist der 08.01.2019

Achim Dunker richtete das Wort an die Gesellschaft. Im Namen des Vorstandes wünscht er den Mitgliedern und den Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das kommende Jahr.

Herzlich bedankte sich Achim beim Stammtischvater Wolfgang für die hervorragende ehrenamtliche Arbeit bei Organisation und Planung aller Aktivitäten im Jahr 2018 für den Stammtisch Ehrenfeld mit etwas flüssiger Nahrung.

" Hast Du super gemacht!!!!! "

Und der gute Vorsatz für das nächste Jahr lautet:

Der größte Feind des Menschen wohl,
das ist und bleibt der Alkohol.

Doch in der Bibel steht geschrieben,
Du sollst auch Deine Feinde lieben.

Das Essen nach Brauhaus-Art mundete allen. Relativ früh ging man dann auseinander; nur der harte Kern blieb noch etwas länger und musste dann noch einen 'Absacker' nehmen!

 

Frohe Weihnachten

 

Lustige Anekdote über Albert Einstein.
(Quelle: ahano.de)

Zum vergrößern Foto anklicken!

Fotos: J. Hentschel


zur Startseite Stammtisch Ehrenfeld