21.  Hauptversammlung 13. bis 16. Dezember 2021 in BERLIN

| 20. Hauptversammlung | Zeitplan/vorl. Tagesordnung | DBwV - 21. Hauptversammlung |


Nachrichten/Links zu Beiträgen:

Feldwebel Tatiana Schmidt ist bei dieser Hauptversammlung in die Verbandsschiedskommission gewählt worden. Foto: DBwV/M.Firyn

Auf Grund der angespannten Corona-Situation wurde die Hauptversammlung um einen Tag verkürzt.

    16. Dez: Tag 3
     

  • Das Finale: Der dritte Tag der Hauptversammlung im Film  -> zum Beitrag


Die Verteidigungsministerin Christine Lambrecht wendet sich an die Delegierten: Einer der vielen Höhepunkte dieser 21. Hauptversammlung des Deutschen BundeswehrVerbandes. Foto: DBwV/Yann Bombeke

  • Jürgen Görlich und Andreas Steinmetz zu Ehrenvorsitzenden ernannt -> zum Beitrag

Es ist die höchste Ehrung des Verbandes: Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Görlich (l.) und Hauptmann Andreas Steinmetz (r.) wurden von Oberst André Wüstner zu Ehrenvorsitzenden des Deutschen BundeswehrVerbandes ernannt. Foto: DBwV/Yann Bombeke

  • Viele Gemeinsamkeiten und das Angebot zur Zusammenarbeit -> zum Beitrag

Gruppenbild mit Ministerin: Kaum eine Woche nach ihrem Amtsantritt hat Verteidigungsministerin Christine Lambrecht die Hauptversammlung des Deutschen BundeswehrVerbandes besucht und dabei den am Vortag neu gewählten Bundesvorstand getroffen. Foto: Mario Firyn

  • Dritter Tag einer denkwürdigen Hauptversammlung im Jahr des 65. Geburtstages unseres DBwV: Die starke und solidarische Gemeinschaft der DBwV-Familie feiert das zukunftsgewandte europäische Engagement. Jörg Greiffendorf, Schatzmeister des Verbandes und Vizepräsident von EUROMIL, berichtet vom großen Einsatz unserer Partner der europäischen Soldatenvereinigungen. Sie streiten für gleiche Rechte und Koalitionsfreiheit für alle Soldaten in Europa. (Bild unten)

  • 16. Dez: Gem. der Information von unserem Delegierten bei der Hauptversammlung, OTL d.R. Max-Peter Hornemann, hat die Ministerin Frau Christine Lambrecht, Herrn André Wüstner zum Oberst befördert.

Eine Überraschung zum Abschluss: Christine Lambrecht beförderte André Wüstner zum Oberst. Foto: DBwV/Yann Bombeke

 

 

Als sie die Einladung des BundeswehrVerbandes erhalten hat, habe sie gerne Platz in ihrem Terminkalender gemacht, sagte die neue Verteidigungsministerin Christine Lambrecht in ihrer Rede an die Delegierten der 21. Hauptversammlung. Sie zeigte sich beeindruckt von der gelebten Kameradschaft, die sie bei Begegnungen mit Soldatinnen und Soldaten in den ersten Tagen im Amt erlebt habe. Viel Applaus erntete ihre Ankündigung, das Beschaffungswesen so zu reformieren, dass die Truppe bestmöglich ausgerüstet werden könne. Ebenfalls mit lauter Zustimmung begegneten die Delegierten der Aussage, dass Lambrecht bewusst sei, dass dafür eine „verlässliche finanzielle Ausstattung“ notwendig sei. Im Rahmen der Möglichkeiten sollen die Ausgaben für Verteidigung weiter anwachsen, so die Ministerin.

 

  • #WirGestaltenUnserMorgen: Das sind die neuen Mandatsträger und Mandatsträgerinnen -> zum Beitrag
    Tag zwei der Hauptversammlung, Tag der Entscheidungen, die Delegierten haben das Wort: Auf die Kür des Spitzen-Trios folgte ein wahrer Abstimmungs-Marathon.
     


  • Nach der Wahl des Bundesvorsitzenden, Oberstleutnant André Wüstner (r.), seines ersten Stellvertreters, Stabsfeldwebel Thomas Schwappacher (m.) und des zweiten Stellvertreters, Oberstleutnant i.G. Marcel Bohnert (l.), applaudierten die drei Verbandsspitzen den Mandatsträgern und Mandatsträgerinnen, die im weiteren Verlauf des zweiten Tages der 21. Hauptversammlung gewählt wurden. Foto: DBwV/Firyn

     


    Die Wahlen leitete der Präsident der 21. Hauptversammlung, Hauptmann Andreas Steinmetz. Der Luftwaffenoffizier stellte sich nach zwei erfolgreichen Legislaturen nicht wieder zur Wahl des zweiten Stellvertreters des Bundesvorsitzenden. Foto: DBwV/Firyn


  • 15. Dez: Die 21. Hauptversammlung des Deutschen BundeswehrVerbandes – der Film vom zweiten Tag -> zum Beitrag
     

  • Tag 2 - Impressionen der Hauptversammlung -> zun Beitrag
     

  • 15. Dez.: Die nächsten vier Jahre mit André Wüstner an der Spitze -> zum Beitrag
     



    Auf gute Zusammenarbeit mit dem neuen Dreigestirn. Der DBwV berichtet: Sie bringen in den kommenden vier Jahren gemeinsam mit allen anderen Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern des BundeswehrVerbandes die Anliegen der Menschen in der Bundeswehr voran: Der Bundesvorsitzende, Oberst André Wüstner, sein erster Stellvertreter, Stabsfeldwebel Thomas Schwappacher und der zweite Stellvertreter, Oberstleutnant i.G. Marcel Bohnert. Sie wurden heute von den Delegierten der 21. Hauptversammlung gewählt.


    Der Moment nach der Wahl: Der 47-jährige Oberstleutnant André Wüstner ist mit der überwältigenden Mehrheit von 91 Prozent der Stimmen an die Spitze des Deutschen BundeswehrVerbandes gewählt worden. Foto: DBwV/Yann Bombeke


    Tag 1 Impressionen der Hauptversammlung -> zu den Bildern

     

    Die 21. Hauptversammlung des DBwV - der Film vom ersten Tag -> zum Beitrag


     

    14. Dez.: Tag eins der 21. Hauptversammlung: Rückblick und hochkarätige Gäste -> zum Beitrag

    Hätte dem DBwV auch lieber live zum 65. Geburtstag und mehreren Jahrzehnten erfolgreicher Verbandsarbeit gratuliert: Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller. Foto: M.Firyn

    Auch der stellvertretender Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben, Brigadegeneral Andreas Henne, blickte gemeinsam mit den Delegierten auf 65 Jahre Verbandsgeschichte. Seinen Eintritt in den Verband vor 35 Jahren hat er nicht bereut. Foto: M.Firyn
     

  • 14. Dez.: Hauptversammlung mit Verantwortung -> zum Artikel
    Mehr als 300 Delegierte treffen sich unter strengsten Coronavorgaben, 2G+ ist die Regel, um in Berlin während der 21. Hauptversammlung des Deutschen BundeswehrVerbandes gemeinsam mit dem Bundesvorstand die Richtung für die kommenden vier Jahre vorzugeben.
     

OTL Wüstner bei der Eröffnungsrede

Kommt gerne zu den Veranstaltungen des DBwV und stellt sich den Fragen der Mitglieder: Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, der höchste militärische Vorgesetzte. Foto: M.Firyn


  • 13. Dez.: #WirGestaltenUnserMorgen - die 21. Hauptversammlung des Deutschen BundeswehrVerbandes beginnt -> zum Artikel
    Kranzniederlegung am Ehrenmal der Bundeswehr

    LV West
     

  • 13. Dez.: Alle Teilnehmer müssen sich vor Beginn der Tagung mehreren Corona-Schnelltests unterziehen. Auch PCR-Tests stehen im Hygienekonzept.


  • 10. Dez.: Uhr: Leider kann unser Vorsitzender, Oberstabsfeldwebel a.D. Franz-Peter Müller, nicht an der Hauptversammlung teilnehmen.

  • 10. Dez: Als Nachrücker wird Oberstleutnant d.R. Max-Peter Hornemann, Schriftführer unserer Kameradschaft,  nach BERLIN fahren.


  • 9. Nov.: Die Vorfreude auf die Hauptversammlung steigt -> Artikel von Jürgen Görlich

  • 9. Mai.: Mit Energie und Ideen in die Zukunft: Sie alle wollen unser Morgen gestalten -> zum Artikel


  • Rückblick auf die Hauptversammlung 2017 - > zum YouTube-Video

 

Oberstleutnant André Wüstner als DBwV-Bundesvorsitzender bestätigt

Bundesvorsitzender Oberst André Wüstner


 

„Für jedes Mitglied einstehen, den sozialen Fortschritt für die Angehörigen der Bundeswehr jeden Tag gestalten, das ist unser Auftrag, den wir immer wieder aufs Neue annehmen“, sagte der Bundesvorsitzende, Oberstleutnant André Wüstner, zum Auftakt der 21. Hauptversammlung des DBwV. 
Foto: DBwV/Bombeke

 


 

Die Delegierten sind es, die in den kommenden Tagen über die Anträge und damit über den künftigen Kurs für die Verbandsarbeit entscheiden - auf Abstand, versteht sich! Morgen wählen sie den neuen Bundesvorstand. 
Foto: M. Firyn

 

 


 


| zur Startseite KERH |